Press Release: 2020 Saltus Award

For Immediate Release
November 30, 2020
New York, NY

The American Numismatic Society is pleased to announce the winner of the 2020 J. Sanford Saltus Award for Outstanding Achievement in the Art of the Medal. It will be awarded to the German artist Anna Franziska Schwarzbach at a ceremony in Berlin, Germany, on Thursday, 3rd December.

Anna Franziska Schwarzbach was born in 1949 in Saxonia, Germany, into an artist’s household. Her father, Hans Brockhage, was himself a well-known sculptor in East Germany. Ms. Schwarzbach studied architecture and later art. Since the 1970s, she has worked as a sculptor and medallist in Berlin, where since 1990 her sculptures have been displayed in many public places. Her significant oeuvre as a medallist delves at times deep into German history, but ultimately her main focus is on portraiture, in particular of subjects who were often ignored in more official medallic art. Unusual too is her preferred medium of cast iron, which since the 19thcentury has been used as an artistic medium in Germany especially in Berlin where it was promted by Karl Friedrich Schinkel. 

The J. Sanford Saltus Award has been awarded on a regular basis since 1913, and Schwarzbach is one of eleven women who have received this prestigious award in the field of medallic sculpture. Other female recipients were Laura G. Fraser (USA, 1926), Gertrude G. Lathrop (USA, 1950), Karen Worth (USA, 1979), Ewa Olszewska-Borys (Poland, 1993), Marianne Letterie (Netherlands, 1994), Nicola Moss (UK, 1996), Leonda Finke (USA, 1997), Jeanne Stevens-Sollman (USA, 1999), Dora de Pédery-Hunt (Canada, 2003); Mashiko (USA, 2019). Schwarzbach, after Bernd Göbel (2000), is the second German sculptor to receive the internationally renowned prize.

Anna Franziska Schwarzbach will be awarded the Saltus Medal on Thursday, 3 December, at 12 noon EST (GMT +1) in Berlin. The program will include presentations by Dr. Ute Wartenberg, ANS President and member of the Saltus Award committee, Professor Dr. Bernhard Weisser, Coin Cabinet, Berlin, a member of the Saltus Award Advisory Committee and Mr. Thomas Bauer-Friedrich, director of the Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale) where a large solo exhibition of Anna Franziska Schwarzbach's oeuvre will be shown in 2021. A short film about the artist, which was commissioned for the ceremony, will also be shown.

Anyone interested in the event (in English and German) can join via Cisco Webex: https://spk-berlin.webex.com/meet/b.weisser

The American Numismatic Society, organized in 1858 and incorporated in 1865 in New York State, operates as a research museum under Section 501(c)(3) of the Internal Revenue Code and is recognized as a publicly supported organization under section 170(b)(1)(A)(vi) as confirmed on November 1, 1970.

J. Sanford Saltus Preis für Anna Franziska Schwarzbach

Das Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin stellt die Preisträgerin des J. Sanford Saltus Award der American Numismatic Society vor. Den renommiertesten internationalen Preis für Medaillenkunst für das Jahr 2020 erhält die deutsche Künstlerin Anna Franziska Schwarzbach in Berlin, am Donnerstag, dem 3. Dezember.

Anna Franziska Schwarzbach wurde 1949 in Sachsen geboren. Ihr Vater, Hans Brockhage, war ein Holzbildhauer mit engen Verbindungen zum Bauhaus. Schwarzbach studierte Architektur beim Bauhaus-Schüler Selman Selmanagić. Nach Tätigkeit als Architektin, u. a. beim Bau des Palastes der Republik, schloss sie ein Bildhauerei-Studium an und ist seit den 1970er-Jahren als selbstständige Bildhauerin tätig. Ihre Skulpturen stehen auf öffentlichen Plätzen, ihre Arbeiten fanden in zahlreichen Museen im In- und Ausland Aufnahme. Das Themenspektrum der Medaillen ist vielfältig, und sie reizt immer wieder die Möglichkeiten dieser Kunstform aus. Besondere Fähigkeiten zeigt sie in der Porträtmedaille. Sie interessiert sich für Biographien mit Brüchen, die sie auch darzustellen weiß. Dafür nutzt sie gerne Eisen als Material; die Belebung des 'fer de Berlin' ist ihr ein Anliegen. 

Der J. Sanford Saltus wird seit 1913 verliehen. Anna Franziska Schwarzbach ist eine von bislang elf Frauen, die diesen Preis erhielten. Sie ist nach Bernd Göbel (2000) die zweite deutsche Preisträgerin. 

Anna Franziska Schwarzbach wird die Saltus Medaille am Donnerstag, 3. Dezember, um 18 Uhr in Berlin erhalten. Das Programm enthält Würdigungen von Dr. Ute Wartenberg, Präsidentin der American Numismatic Society und Mitglied des Saltus Award Kommittees, Prof. Dr. Bernhard Weisser vom Münzkabinett Berlin und Mitglied des Beirates zum Saltus Award und Thomas Bauer-Friedrich, Direktor des Kunstmuseums Moritzburg Halle (Saale), das 2021 eine große Personalausstellung zum Schaffen Anna Franziska Schwarzbachs veranstaltet. Ein kurzer Film über die Künstlerin, der eigens für diese Veranstaltung produziert wurde, wird gezeigt. Zugang zu der Videoveranstaltung in englischer und deutscher Sprache: https://spk-berlin.webex.com/meet/b.weisser

Comments are closed.